Bildung Gesundheit führt im Auftrag von AGERE Aktivierung Alltagsgestaltung die folgenden Aus- und Weiterbildungen durch. 
  • Modul 4 - Führungsseminar Basismodul
  • Selbstmarketing - Aktivierung erfolgreich positionieren 
  • Workshop 2 - Erfolgreich kommunizieren

Der Zugang zu den Lernbereichen ist nur den bei AGERE eingetragenen Lernenden erlaubt. 

Help with Search courses

  • Interprofessionelle Zusammenarbeit (IPZ)
  • Fachbereich Aktivierung: Berufsselbstbild (Vertiefung) und Fremdbilder
  • Sozialkompetenz
  • Einführung ins Selbstmarketing

Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Kooperation im Team, Zusammenwirken von Abteilungen, Stolpersteine.

Sie können herausfordernde Situationen reflektieren und ihre Fähigkeiten im konstruktiven Umgang erweitern.


Jede Person hat ihr persönliches Führungsverständnis und jede Institution ihre Führungskultur. Einen Fachbereich leiten können, verlangt ein reflektiertes Führungsverständnis. Mit Modul 4 erhalten Sie die Möglichkeit, das Bisherige zu reflektieren und Neues kennen zu lernen.

Zielgruppe

Modul 4 richtet sich an Verantwortliche des Fachbereichs Aktivierung/Betreuung und an solche, welche dieses Ziel anstreben oder mehr dazu wissen wollen. 

(Als Leitungsverantwortlich gilt auch, wer allein zuständig für den Fachbereich Aktivierung/Betreuung ist.)

Voraussetzung ist mindestens ein Jahr Praxiserfahrung im Fachbereich Aktivierung/Betreuung und eine Unterrichtspräsenzzeit von 90 %.

Ziele

  • Sie sind mit den Grundlagen der Führung vertraut.
  • Sie können ihre Rolle als Führungsverantwortliche/r im Kontext Ihrer Institution wahrnehmen und integrieren.

Sie kennen Vorgehensweisen und Instrumente für das Selbstmanagement, die Organisations- und Teamentwicklung und für die konstruktive Gesprächsführung.

Mit Überzeugung auftreten und erfolgreich kommunizieren führt zu mehr Gehör. Was es dazu braucht ist an diesem Workshopnachmittag Thema.


Inhalte

  • Regeln erfolgreicher Kommunikation
  • Aufbau von Botschaften
  • Stolpersteine und wie sie umgangen werden
  • Rhetorik und Technik

Aktivierungsfachleute mangelt es nicht an guten Handlungen und Projekten. Trotzdem ist der Stellenwert der Aktivierung ein mit Klagen begleitetes Thema. Wir müssen akzeptieren, dass der Stellenwert eines Fachbereichs nicht allein mit der Fachkompetenz der Angestellten zusammenhängt. Es braucht auch die Fähigkeit sein Tun klar und verständlich darzustellen, ohne in abgenutzte Formulierungen zu fallen. In dieser Fortbildung lernen Sie, wie das geht.